Govinda Abbott

Außerdem war er an zahlreichen Projekten beteiligt - vom Kammerorchester bis hin zur Marching Band - und erteilte an mehreren Schulen in Sydney Trompetenunterricht. Ab dem Jahr 2000 studierte Abbott am Sydney Conservatorium Jazz bei Don Rader und Mike Nock. 2003 zog er aus privaten Gründen nach Deutschland und setzte dort sein Studium an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig fort. Seitdem wirkt er in Deutschland in vielen Bands und Orchestern mit, unter anderem bereits mit Nils Landgren, der German Philharmonic Bigband unter der Leitung von Jiggs Whigham (Bigband des Gewandhaus zu Leipzig), dem Leipziger Oratorienchor, der Kammerphilharmonie Leipzig, Nina Hagen (inkl. Live-Auftritt im ZDF), Richie Beirach, Johannes Enders und vielen anderen. Im August 2011 wird er mit der Band „Hot Fur“ auf der Hauptbühne des Zappanale Festival auftreten.
Darüber hinaus hat Abbott bei mehreren CD-Einspielungen mitgewirkt (z.B. „Spielvereinigung Süd“, „Dark Suns“, u.v.a.), ist zweifacher Preisträger des DAAD-Preises für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender und gewann als Solotrompeter mit der Hochschulbigband der HMT Leipzig den zweiten Preis des Deutschen Musikhochschulbigband Wettbewerbs in Hamburg.

Zur Zeit ist er als Trompeter am Theater & Philharmonie Thüringen für das Musical Woodstock tätig, ist Mitglied in „Hot Fur“, „L.E. Brass“ und treibt seine eigenen Projekte voran, wie zum Beispiel die Band „Groove Faction“, „The Beatroot Stompers“, die „Fat Abbott Gang“ und das Duo „Eye Kontakt“. zurück